Frankfurt Innenstadt

In 3 einfachen Schritten zu Ihrem neuen Büro: 1. Suchen Sie Ihr Büro --> 2. Bestellen Sie Informationen --> 3. Sie erhalten die gewünschten Informationen per E-Mail. Diese Übersicht zeigt verfügbare Büros in Frankfurt Innenstadt....Mehr erfahren

Frankfurt Innenstadt: Ein Weltruhm, der wohl verdient ist

Obwohl Frankfurt in politischer Hinsicht keine ausschlaggebende Bedeutung innehat – ja, nicht einmal Landeshauptstadt ist – genießt die hessische Metropole am Main weltweite Bekanntheit. Frankfurt, das nur allzugerne als „Mainhattan“ bezeichnet wird, ist mit 730.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt der Bundesrepublik. Der Ruf als Weltstadt bedingt sich durch die herausragende Rolle für den europäischen Luft- und Schienenverkehr sowie für die Dienstleistungs- und Finanzwirtschaft. Hier fließen weltweite Daten- und Informationsströme sowie Handels- und Logistikströme zusammen.
Die Innenstadt wartet ihrerseits mit einer stark frequentierten Einkaufsmeile, einer berühmten Skyline, dem größten Bankenviertel Deutschlands, der drittgrößten Volluniversität sowie der weltweit drittgrößten Messe auf. Das Finanzzentrum rund um die
Taunusanlage, Gallusanlage und Neue Mainzer Straße ist zudem ein überaus populärer Standort für Büros. Unternehmen schätzen sowohl das prestigeträchtige Ambiente mit modernster Architektur und beeindruckenden Hochhäusern als auch die praktische Nähe zu inländischen und ausländischen Kreditinstituten, Unternehmensberatungen, Anwälten, Behörden, Verbänden und der Börse. Die Büros am Frankfurter Messegelände mit über 590.000m² Fläche profitieren hingegen von der Nachbarschaft zu überregional bekannten Fach- und Besuchermessen (darunter die IAA, Buchmesse, Achema, Ambiente, IMEX), Kongress- und Veranstaltungszentren sowie modernen Shopping Centern.

 

Verkehrsknotenpunkt der Extraklasse

An die Büros in Frankfurt Innenstadt führen zahlreiche Hauptverkehrsadern in Form von Autobahnen, Schnellwegen und Bundesstraßen heran. Der Hauptbahnhof, der einen schnellen Zugang zum Messegelände und zum Bankenviertel ermöglicht, sieht täglich weit über 400.000 Zugreisende. Frankfurt wird von so vielen ICE-Linien angefahren wie keine andere Stadt in der Bundesrepublik und ist der Mittelpunkt des westdeutschen Schienenverkehrs zwischen dem Rhein-Ruhr-Gebiet und der Metropolregion Rhein-Neckar. Schnellverbindungen zu europäischen Großstädten wie Berlin, Basel, Wien, Paris, Amsterdam und Brüssel bestehen mehrmals pro Tag. Der Flughafen (auch als „Fraport“ bezeichnet) ist mittels S-Bahn, Regionalbahn oder IC/ICE vom Hauptbahnhof in unter zehn Minuten zu erreichen. Von dort aus genießen Sie tägliche Direktflüge zu nahezu 300 Destinationen in 100 Ländern weltweit.

 

Frankfurt Innenstadt, ein florierendes Handelszentrum

Die Frankfurter Innenstadt ist nicht nur ein Hotspot für Finanzdienstleister, ITK-Unternehmen, Veranstalter, Kreative und Immobilienanbieter, sondern auch für den Einzelhandel und das Gastgewerbe. Treffpunkt für Besucher und Einheimische zugleich ist die Einkaufsmeile „die Zeil“, eine der am stärksten frequentierten Einzelhandelsstraßen in ganz Deutschland. Die Stadt beeindruckt zudem mit einer überdurchschnittlich hohen Kaufkraft (Rang 3 nach München und Düsseldorf) und grenzt an zwei der wohlhabendsten Landkreise im gesamten Land an.
Zu den Einwohnern und Pendlern, die das innenstädtische Versorgungszentrum im Rahmen täglicher wie auch gelegentlicher Anschaffungen und Erledigungen besuchen, gesellen sich pro Jahr über 5 Millionen Touristen, die hauptsächlich aus beruflichen Gründen nach Frankfurt einreisen und zu 48 % aus dem Ausland (allen voran den USA und Asien) stammen.

 

Frankfurts Büros und der Bauboom

Die Frankfurter Innenstadt wächst in beeindruckender Schnelligkeit in die Höhe. Büros, Firmensitze, Hotels und hochpreisige Penthousewohnungen finden bevorzugt in den Wolkenkratzern Platz. Eine besonders hohe Baudynamik ist in der Nähe des Messegeländes im neu entstehenden Europaviertel zu beobachten: Das städtebauliche Großprojekt soll bis 2019 fertiggestellt sein und Mainhattan um circa 30.000 Arbeitsplätze sowie 10.000 Wohnplätze erweitern. Zukunftsweisende Wohnhochhäuser wie der mit hängenden Gärten geschmückte Tower 90, der luxuriöse Porsche Design Tower und der 172m hohe Grand Tower werden dann zu einem festen Bestandteil der Frankfurter Skyline.

Ihre Suche ergab kein Ergebnis