Gewerberaum in ganz Deutschland suchen

Trendiest matchoffice

Trend 2016: Social Media = Social Videos

29
Mär
2016
Niels Wegener
Videos aller Art und Qualität haben im Jahr 2015 die sozialen Netzwerke dominiert und es gibt Anzeichen dafür, dass Videos 2016 noch populärer werden.

Videos sind mittlerweile überall in den sozialen Netzwerken zu finden und erreichen täglich Nutzer auf der ganzen Welt.

Eine Untersuchung des weltweit größten Netzwerkherstellers Cisco aus dem Jahre 2015 prognostiziert, dass Videos im Jahr 2019 mehr als 80% des gesamten Internetverkehrs ausmachen werden. 

Das Video-Streaming wird laut den Experten weltweit weiter zunehmen, auch dank immer schneller werdenden Internetzugängen.

Beispiele für neue Plattformen des Streamings sind die Apps Persicope und Meerkat, die sich zunehmend etablieren und stetig neue Nutzer gewinnen.  

 

5 Tipps für gute Videos

Wenn Ihr Unternehmen nicht schon im letzten Jahr mit der Nutzung von Videos in sozialen Netzwerken begonnen hat, so wird es spätstens 2016 Zeit Videos als Marketing und Kommunikationsmittel zu nutzen. 

Wir geben Ihnen fünf Tipps die Sie beachten sollten, um Videos in Zukunft bestmöglich zu nutzen.  

 

 

1. Beachten Sie die Ressourcen Ihres Unternehmens

Eine Videoprodukion muss nicht unebdingt teuer sein. Studien zeigen, dass für mehr als die Hälfte derjenigen, die Online-Videos sehen, die Videoqualität nicht höchste Priorität hat. Die meisten Smartphones heutzutage sind in der Lage Videos in guter Qulität aufzunehmen, warum nicht so starten? Beginnen Sie zum Beispiel damit, aus einem kleinen Unternehmen pro Woche ein Video hochzuladen.

2. Erzählen Sie Ihre Geschichte

Es ist oft schwierig, Ihre eigenen guten Geschichten zu erkennen. Holen Sie sich hierzu Hilfe von Außerhalb des Unternehmens. Präsentieren Sie in Ihren Videos Ihre besten Produkte/ Dienstleistungen, stellen Sie Ihre Mitarbeiter vor oder die Berichterstattung über Ihr Unternehmen in der Presse, Besonderheiten Ihrer Produkte, etc.

3. Halten Sie es kurz und prägnant

Ein häufiger Fehler ist es, dass die Videoclips zu lang sind. Und denken Sie daran, gerade das Schneiden der Videos erfordert viel Zeit. Es ist wichtig, dass Sie die Inhalte und das was Sie zeigen wollen priorisieren. Halten Sie sich kurz und vermittlen Sie kurze und prägnante Inhalte. Aller Anfang ist schwer und auch hier gilt: Übung macht den Meister.

4. Exposé mit Strategie

Laden Sie Ihr Video nicht nur auf Ihrer Unternehmenswebseite hoch oder auf YouTube. Laden Sie Ihr Video strategisch, zu unterschiedlichen Zeiten, auf anderen sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter, LinkedIn, etc. hoch. Verwenden Sie Ihre Videos als Werbung um auf kommende Firmenveranstaltungen, Webinars, Produktpromotionen und ähnliches hinzuweisen. 

5. Denken Sie daran die Performance Ihrer Videos zu messen und zu analysieren 

Messen und analysieren Sie die Performance Ihrer Videos: zu welchen Zeiten werden Ihre Videos angeguckt, welche Clips sind besonders beliebt, wie viele Menschen erreichen Ihr Videos, etc. So können Sie wertvolle Informationen für Ihre Unternehmen gewinnen.●
 

<< Alle Neuigkeiten ansehen